Pfirsich für Hunde

Wer kennt nicht den leckeren Pfirsich. Wenn Ihr Hund im Gebüsch verschwindet und/oder einen im Garten liegenden Pfirsich verspeist, braucht der Blutdruck vom Hundebesitzer nicht gleich ansteigen.

Der Pfirsich dient der Futterergänzung und stärkt das Immunsystem bei Vitaminmangel. Man sagt, dass ein Hund bei normaler Anstrengend etwa täglich 3 % seines Körpergewichts an Nahrung zu sich nehmen sollte und davon ungefähr 20 Prozent Gemüse und Obst.

Der Pfirsich enthält Vitamin A, B3, B und Vitamin C. Der Hund darf nicht zu viel Pfirsich erwischen, denn er wirkt in hohen Mengen abführend. Der Kern sollte unbedingt entfernt werden, denn er enthält Blausäure.


Doctor Bark Hundeliegeflächen

...sauber, bequem & geruchsfrei...