Joggen mit dem Hund

Viele Menschen gehen gern zum Joggen. Ein Hundebesitzer kann damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Hunde brauchen Frischluft, Freilauf und viele Erwachsene mögen gern Sport treiben.

Dies sollte allerdings vorbereitet werden, damit der Sport mit ihrem Vierbeiner sicher und gesund absolviert werden kann. Jogger genießen die Möglichkeit nach einem arbeitsreichen Tag zu entspannen und gleichzeitig Zeit mit ihrem Vierbeiner zu genießen.

Regeln für Joggen mit dem Hund:

- Das Mitbringen der körperlichen Voraussetzungen
- Ein langsames Beginnen
- Den Hund vorher von einem Tierarzt durchchecken lassen
- Grundgehorsam des Hundes ist sehr wichtig
- Der Hund muss immer links laufen (kein Stolpern)

Sehr wichtig ist es, dass sie auf das Wetter achten. Ein Hund verträgt die Hitze nicht so gut. Deshalb an heißen Tagen lieber in der Früh und Abends zum Joggen gehen. Ein Wasserschälchen im Anschluss für ihren Liebling sollten sie parat haben. Achten sie auch auf den Boden, denn ihre Füße sind durch Laufschuhe geschützt, aber die Pfoten vom Hund nicht.


Doctor Bark Hundeliegeflächen

...sauber, bequem & geruchsfrei...